Gedichte

 

 

Weisheit

 

 

Erwarte nie

Einen Höhepunkt

Im Leben.

Warte nie

Auf das große Glück.

 

 

Oder ist es dir schon jemals passiert:

Ein echter Höhepunkt,

ein echtes Glück,

das du erwartet hast?

 

 

Lebe einfach im Jetzt.

Lebe los.

Der Rest kommt von selbst.

 

 

Wer sein Leben lang wartet,

wer sein Leben lang erwartet,

rennt schlussendlich

an seinem Leben vorbei.

 

 

 

Corinna Holzheimer

 

 

Wollen

 

Bei dir sein wollen

Mitten aus dem was man tut

weg sein wollen

bei dir verschwunden sein

 

Nichts als bei dir

näher als Hand an Hand

enger als Mund an Mund

bei dir sein wollen

 

In dir zärtlich zu dir sein

dich küssen von außen

und dich streicheln von innen

so und so und auch anders

 

Und dich einatmen wollen

immer nur einatmen wollen

tiefer tiefer

und ohne Ausatmen trinken

 

Aber zwischendurch Abstand suchen

um dich sehen zu können

aus ein zwei Handbreit Entfernung

und dann dich weiterküssen

 

 

Erich Fried

 

 

Nur nicht

Das Leben
wäre
vielleicht einfacher
wenn ich dich
gar nicht getroffen hätte

Weniger Trauer
jedes Mal
wenn wir uns trennen müssen
weniger Angst
vor der nächsten
und übernächsten Trennung

Und auch nicht soviel
von dieser machtlosen Sehnsucht
wenn du nicht da bist
die nur das Unmögliche will
und das sofort
im nächsten Augenblick
und die dann
weil es nicht sein kann
betroffen ist
und schwer atmet

Das Leben
wäre vielleicht
einfacher
wenn ich dich
nicht getroffen hätte
Es wäre nur nicht
mein Leben

(Erich Fried)

Liebesbrief

 

 

Da ich Dich liebe

Und ich liebe Dich also, Du Begriffsstutzige,

so wie das Meer einen winzigen Kieselstein

auf seinem Grunde lieb hat,

genauso überschwemmt Dich mein Liebhaben-

und bei Dir sei ich wieder der Kieselstein,

wenn es die Himmel zulassen,

liebe ich die ganze Welt

und dazu gehört auch Deine linke Schulter,

nein, es war zuerst die rechte

und darum küsse ich sie, wenn es mir gefällt…

und Dein Gesicht unter mir im Wald

und das Ruhm an Deiner fast entblößten Brust.

Und darum hast Du Recht, wenn Du sagst,

das wir schon eins waren,

und ich habe gar keine Angst davor,

sondern es ist mein einziges Glück

und mein einziger Stolz

und ich schränke es gar nicht auf den Wald ein. 

 

 

Franz Kafka

 

 

 

Liebe mich

 

 

Berühr mich.

Treib mich an.

Raub mir den Schlaf.

Schenk mir Freiheit.

Zeig mir Wildnis.

Reiß mich mit.

Entführ mein Herz.

Verschwende meinen Atem.

Schütz mein Leben.

Trockne meine Tränen.

Teile mein Glück.

Liebe mich.

  

 

 

Tim Jacobs

 

Bekannter Fremder

 

 

Versuche vergeblich

mir dein Gesicht in Erinnerung zu rufen.

Es will mir nicht gelingen.

 

Doch was macht es schon?

 

Ich habe dir in die Augen gesehen,

man sagt, sie seien der Eingang zur Seele.

 

Ich habe in deine Seele geschaut,

und was ich sah, war wundervoll.

 

Ich hab´ sie ein Stückchen weit erkannt,

vielleicht, weil sie meiner so ähnlich scheint.

 

Ich habe Nähe gespürt,

Geborgenheit,

ohne dich zu kennen-

 

und doch…

dich erkannt…

 

Ich entdeckte

Deine äußeren Narben,

die das sichtbare Zeichen

deiner inneren Narben sein mögen,

und ich meinte, einen verborgenen Schatz

entdeckt zu haben.

 

Glück und Traurigkeit,

so viel Gefühl

in so kurzer Zeit,

hast meine Seele und mein Herz

-         fast tot geglaubt –

zu neuem Leben erweckt.

 

Danke!

 

 

Corinna Holzheimer